Erlebnis Kastelruth

Tipps rund um Kastelruth

Willkommen zu Ihren schönsten Tagen im Jahr auf einem der schönsten Fleckchen auf dieser Erde: in Kastelruth am Fuße der Seiser Alm!

Unsere Tipps für Ihre Ferien bei uns:

Marinzenalm

Die Marinzenalm ist eine kleine Alm im Schlerngebiet auf 1.500 m. Sie erreichen die Alm in wenigen Minuten mit dem Sessellift ab Kastelruth.

  • mehr Infos

    Hier haben Denise Karbon und Peter Fill Skifahren gelernt. Einkehr machen Sie bei der Marinzenhütte mit schöner Sonnenterrasse sowie auf der urigen Schafstallhütte (ca. 15 Gehminuten, vorbei bei den Hexenstühlen). Weiters gibt es auf Marinzen einen Streichelzoo für die Kleinsten, einen Kinderspielplatz und einen Fischteich zum Angeln. Ab der Marinzenalm können Sie auch wunderschöne Wanderungen unternehmen.
    Weitere Infos zur Marinzenalm ›

Spatzenmuseum

Alles über die Spatzen erfahren Sie im Spatzenmuseum. Hier können Sie auch alle Souvenirs erwerben.

  • Öffnungszeiten

    Montag – Freitag:
    von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr;

    Samstag:
    von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Kastelruther Kirchtum

mit 82m bzw. 298 Holzstufen ist der Kastelruther Kirchtum der dritthöchste in ganz Südtirol. Man sagt auch, er habe das schönste Geläute. Melden Sie sich zur Kirchturmbesichtigung an, jeweils am Dienstag um 17 Uhr.

Castellum ruptum

Besuchen Sie die Kapelle des Hl. Antonius am Kofel, die Ursprünge des Ortes Kastelruth. Die Mauerreste des Schlosses Castellum ruptum sind bei der Kapelle am Kofel zu finden.

Kofelweg

Nach dem schmalen Durchgang zum Kofel hinauf zeigt sich linker Hand die Rückseite des Ansitzes Krausegg mit den schweren spätgotischen Erkern.

  • mehr Infos

    Das Turmwirtshaus scheint 1511 als „Haus in der Schmalzgruben“ auf, bald darauf wurde es von der Familie Kraus von Sala erworben und diente über 150 Jahre als Gerichtssitz. Links fällt der Blick auf das malerische Steinerhaus, das letzte Bauernhaus im Ortszentrum.

Der Kofel

Die herrliche Aussicht über die Dächer auf die nahe und ferne Umgebung sowie der Erholungspark laden zum Ausruhen ein.

  • mehr Infos

    Auf der geräumigen und luftigen Kuppe fallen die sieben Kalvarienkapellen und der Kaiser-Franz-Josef-Jubiläumsbrunnen auf.

    Gegen Ende des 17. Jahrhunderts ließ die Familie Kraus von Sala die verfallenen mittelalterlichen Befestigungsmauern schleifen und auf der Höhe der Kuppe einen Kalvarienberg mit sieben Kapellen anlegen. Lediglich der Burggrafenturm lebt als Doppelkapelle weiter und vermittelt noch einen verblassten Eindruck von der ehemaligen Burganlage.

    Zum 60-jährigen Regierungsjubiläum von Kaiser Franz Josef I. errichtete die Gemeinde Kastelruth im Jahre 1908 an zentraler Stelle auf dem Kofel den Jubiläumsbrunnen und ließ ihn von Eduard Burgauner malerisch gestalten.

    Nach dem Ersten Weltkrieg musste das Bildnis des Kaisers übermalt werden. Bei der letzten Restaurierung wurde der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt. Zugleich mit der Errichtung des Jubiläumsbrunnens wurde die gesamte Kuppe zu einem Erholungsort mit Sitzbänken und Spazierwegen umgestaltet.

Seiser Alm

die Seiser Alm ist mit 56 km² die größte Hochalm Europas. Die Fläche von 8.000 Fußballfeldern ist eines der markantesten Landschaftswunder im Unesco Weltnaturerbe der Dolomiten.

Pflegerhof

Am Pflegerhof erwartet Sie ein Paradies der Farben und Düfte. Mit viel Liebe und bäuerlichem Geschick werden seit 1982 auf einer Meereshöhe von 800 m auf 17 ha etwa 500 Sorten von 80 Heil- und Gewürzpflanzen angebaut.

Geologensteig

Naturerlebnisweg Geologensteig

Millionen Jahre Erdgeschichte erleben. Der Geologensteig zählt zu den geologisch interessantesten Wanderungen in den Dolomiten. 10 Hinweistafeln längs des Steiges zeigen die verschiedenen Gesteinsschichten.

Mehr Infos zum Geologensteig ›

Trostburg

Die Geschichte der Trostburg reicht bis in das 12. Jahrhundert zurück.
Öffnungszeiten: von Gründonnerstag bis Ende Oktober

  • mehr Infos

    Besucher entdecken romanische Tür- und Fensterbögen, gotische Wehranlagen aus der Zeit des Minnesängers Oswald von Wolkenstein und spätgotische Wohnkultur des 15. und frühen 16. Jahrhunderts, ferner prunkvolle Säle und Getäfel aus dem 16. und 17. Jahrhundert sowie Stuck und Einrichtung der Renaissance.

    Details zur Trostburg ›

Wandern mit Hexe Martha

zu mystischen Plätzen auf der Seiser Alm, auf Schloss Prösels in vergangene Zeiten eintauchen, ein besonderes Hexenmahl zubereiten und eine gespenstische Nachtwanderung erleben.

  • mehr Infos

    Bei diesem zauberhaften Programm erwacht sicher die kleine Hexe oder der kleine Hexenmeister in Euch! Für Erwachsene und Kinder erlebenswert!

    Zum Hexenprogramm ›

Wandern auf der Seiser Alm

Puflatsch

von der Marinzen Alm wandern Sie hoch zum Puflatsch und zur Seiser Alm. Die Wanderung wird Ihnen einiges abverlangen, entschädigt Sie jedoch mit einem herrlichen Ausblick und den Hexenbänken.

Wandertipp ›

Bauernmuseum

Michl Jaider vom Tschötscherhof hat alte Gerätschaften in seinem Museum am über 500 Jahre alten Hof zusammengetragen: Egge, Pflug, Dreschmaschine, Windmühle, Rechen und mehr…

  • Öffnungszeiten

    1. März – 30. November von Donnerstag bis Dienstag von 9.00 bis 20.00 Uhr

Tracht und Tradition in Kastelruth

Schulmuseum Tagusens

Schule seinerzeit & heute.

  • Öffnungszeiten

    Ostern – Allerheiligen, Montag, Mittwoch, Freitag von 10.00 – 16.00 Uhr.

Weihnachtsmarkt in Kastelruth

Weihnachtsmarkt in Kastelruth

Der Kastelruther Weihnachtsmarkt bietet in idyllischer Atmosphäre Köstlichkeiten von den Bäuerinnen und Gastronomen sowie Handgemachtes von Bauern und Handwerkern.

Kirchturm von Kastelruth

So kommen Sie
nach Kastelruth

Anreise ›